Es ist nie zu spät, sich zu verändern. Aber immer zu früh, um damit aufzuhören.

Der Wunsch nach einer Veränderung fällt nicht vom Himmel. Vorläufer erkennen Sie an diffusen Gefühlen, einem Unbehagen oder einer Unzufriedenheit. Vielleicht sind Sie schon ein Stück weiter und haben ein Ziel vor Augen. 

 

Eine Veränderung ist kein Selbstläufer und ein Wunsch reicht schon gar nicht aus, damit Sie die ans Ziel kommen. Denn in der Langstrecke einer Veränderung steckt die tatsächliche Herausforderung. Damit Ihnen diese erfolgreich gelingt, nutzen Sie ein Coaching! Es unterstützt Sie dabei, voranzukommen und Ihr Ziel tatsächlich zu erreichen.   

  • Geht es Ihnen so, dass Sie schon x-mal etwas verändern wollten und ehe Sie es bemerkt haben, doch wieder in den alten Bahnen gelandet sind? Da sind Sie nicht allein, das geht vielen so.
  • Wollen Sie Nein-Sagen, sich abgrenzen und landen doch immer wieder in der Nettigkeitsfalle?
  • Wollen Sie herausfinden, warum Sie wie ticken und deshalb manchmal in die Luft gehen oder sich umgekehrt in Ihr Schneckenhaus zurückziehen?

Wenn es Ihnen Ernst ist mit einer Veränderung, einer Abgrenzung oder damit, sich selbst besser zu verstehen, dann können Sie viele Bücher dazu lesen. Viele Videos dazu anschauen. Auch daraus erhalten Sie Impulse.

Oder Sie buchen ein Coaching, passgenau für Ihr Anliegen, für Ihre Sorgen und Probleme.

Da geht noch was – auch für Sie.

Veränderungscoaching

Sie haben das unbestimmte (oder auch sichere) Gefühl – „Da geht noch was!“ Es ist einfach Zeit, etwas zu verändern. Das kann doch nicht alles sein!

Da nagt etwas an Ihnen. Etwas, dass Sie immer wieder reizbar und unzufrieden macht. Macht das alles noch Sinn? Will ich das wirklich und wenn nicht, was dann? Soll ich noch etwas wagen oder sollte ich zufrieden sein mit dem, was ich habe?

Wie wäre es mit einer Bestandsaufnahme? Wie wäre es, wenn Sie Ihre schlummernden Wünsche mal ans Tageslicht holen und auf Ihre Umsetzbarkeit überprüfen? Werden Sie sich darüber klar, ob es sich lohnt, diese umzusetzen oder nicht. Wie groß wird der Aufwand sein? Sind Sie bereit, sich auf Ungewissheit einzulassen?

All diese und viele andere Fragen können Sie in einem Veränderungscoaching klären. Sie überprüfen Ihre Ideen, entdecken und wecken schlummerndes Potenzial und machen sich auf den Weg. Dabei begleite und unterstütze ich Sie in den Höhen und natürlich in den Tiefen. Sie erfahren, was Sie brauchen, um Ihre Ausdauer zu stärken und trotzdem Spass zu haben.

Oder haben Sie schon x-mal angefangen, etwas in Ihrem Leben zu verändern und sind frustriert wieder in den alten Bahnen gelandet?

Sie wollen ganz konkret etwas angehen, eine Weiterbildung, mehr Sport oder mehr Selbstbewusstsein. Bisher haben Sie nach anfänglichem Elan enttäuscht festgestellt, dass Ihre Komfortzone eine viel stärkere Anziehungskraft hat. Gemeinsam entwickeln wir Strategien, damit Sie vom Sofa runter und tatsächlich in die Umsetzung kommen.

So entwickeln Sie zum Beispiel Zielbild, das Ihre Motivation unterstützt. Oder einen Leitsatz, der Sie begleitet und über Durststrecken hinweg hilft. Insbesondere dann, wenn Hürden auftauchen oder der Mut nachlässt. Sie entwickeln Ihre Kompetenz zur Selbststeuerung: „Wohin will ich und was brauche ich ganz konkret für den nächsten Schritt?“

Vielleicht sind es Denkblockaden oder alte Glaubenssätze, die zwischen Ihnen und Ihrem Vorhaben stehen. Gemeinsam machen wir uns auf Entdeckungstour und Sie schauen, was noch passt und hilfreich ist und welche Glaubenssätze Sie verändern möchten.

Grenzen wahrnehmen

Wollen Sie Nein-Sagen, sich abgrenzen und landen doch immer wieder in der Nettigkeitsfalle?

Sie sind freundlich und hilfsbereit, überall beliebt. Die Kollegin ist krank? Klar, Sie übernehmen einen Teil ihrer Aufgaben. Der Kollege ist in einem wichtigen Projekt aktiv und braucht Ruhe? „Ja, klar, ich übernehme das Telefon!“, obwohl Sie sich dabei nicht wohl in Ihrer Haut fühlen. Das bekommen Sie auch noch hin. Sind ja nur ein paar Kleinigkeiten. Sie schlucken die Kröte und ärgern sich innerlich doch, weil sie nicht schmeckt. Oder tappen Sie häufiger in die Perfektionismus-Falle? „Die Präsentation sieht schon gut aus, aber ich könnte noch etwas optimieren…“. Am Ende des Tages sind Sie es, die mit Kopfschmerzen nach Hause geht und am Wochenende keine Lust mehr auf irgendwelche Aktivitäten hat.

Ihnen fällt es schwer, die Balance zwischen dem eigenen Anspruch und dem, was notwendig ist, zu finden. Welche inneren Mechanismen bringen Sie dazu? Sie können den Kopf schütteln, sich ärgern oder das Thema endlich angehen.

Gleichzeitig führt Ihre Selbstwahrnehmung, die Ihnen signalisiert, wann es genug ist, ein Schattendasein. Lernen Sie Ihre Antreiber besser kennen, um diese je nach Situation auszubremsen und trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Sie müssen nicht alles können oder immer parat stehen.

Finden Sie heraus, was Sie dazu verleitet, die eigenen Grenzen oder das, was Ihnen gut tut, wider besserem Wissen einfach zu ignorieren. Tatsache ist, dass viele Menschen eine stabile Selbstfürsorge im Sinne von „Das tut mir wirklich in der Seele gut!“  nie gelernt haben. Dann ist es höchste Zeit, dass Sie Ihre Ressourcen und inneren Kraftquellen entdecken und ihnen ausreichend Platz in Ihrem Leben geben.

Darum macht ein Coaching Sinn

In einem Coaching lernen Sie Stück für Stück, wie Sie Ihre Grenzen wahrnehmen und diese nach innen und außen vertreten können. Dabei kommen Sie Ihren Automatismen auf die Schliche und entwickeln neue unterstützende Gedankenmuster und stärkende Gewohnheiten.

Sich selbst besser verstehen

Wissen Sie, warum Sie wie ticken und deshalb manchmal in die Luft gehen oder sich umgekehrt in Ihr Schneckenhaus zurückziehen?

Sie wollen das, was Sie alltäglich in Null-Komma-Nichts auf die Palme bringt, unter die Lupe nehmen. Wenn Sie keinen Dampf nach aussen ablassen, kehrt sich das nach innen und Sie grollen im Schneckenhaus vor sich hin. So entstehen Gedankenschleifen, die sich irgendwann verselbstständigen. Sie wissen nicht, wie Sie diese stoppen können. Immer dann, wenn Sie endlich abschalten wollen, fangen Sie wieder an, sich über eine Situation zu ärgern, die längst vorbei ist. Belastendes wird durch immer gleiche Gedanken verstärkt und nistet sich ein.

Beides verbraucht Energie, ohne dass Sie Ihr Ziel erreichen.  Wie können Sie Ihre Ressourcen so stärken, damit Sie gelassener auf die Höhen und Tiefen reagieren können?


Was können Sie tun? Akzeptieren, dass es so ist und schon irgendwann einmal vorbeigehen wird. Machbar, aber energieraubend. Sie können das Gedankenproblem analysieren und finden doch keine adäquate Lösung. Oder Sie packen das Problem an und lernen, Ihre Perspektive zu verändern, Lösungen zu finden anstatt nur die Probleme zu sehen. Damit Sie inneren oder äußeren Stress besser bewältigen können, lernen Sie eine Selbsthilfemethode kennen, die Sie jederzeit einsetzen können. Ganz unabhängig und autark.

Eine gute Basis, um die eingefahrenen Denkautobahnen zu verlassen. Sie entwickeln neue Perspektiven und hilfreiche Gedankenmuster. Damit können Sie Ihre Energie so lenken, dass es für Sie sinnvoll ist Sie zufriedener werden.

Darum macht ein Coaching Sinn

Finden Sie heraus, wie Sie ticken und welche Automatismen Sie unbewusst lenken. Legen Sie neue Denk- und Verhaltensmuster an, um gelassener und gelingender mit sich und anderen umzugehen.

So arbeite ich:

Ich bin nicht festgelegt auf eine Methode oder ein Konzept. Mit meiner Erfahrung aus 10 Jahren im persönlichen Coaching und vielen Weiterbildungen kann ich auf einen großen Methodenkoffer zurückgreifen. Wir gehen den Weg, der für Ihre Situation am besten passt.
Veränderung ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Ich bin an Ihrer Seite – gerade dann, wenn Sie einen Hänger habe. Ich habe Ideen, wie man sich aus Tälern und Sackgassen befreit und weiter vorankommt.
Veränderungen sind anstrengend – aber sie dürfen auch Spaß machen. Meine Coachees schätzen mich dafür, dass ich auch die Dinge humorvoll angehe und sie mit meiner Energie anstecke.

Neutralität und Verschwiegenheit

Als Coach bin ich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Niemand wird erfahren, was Ihnen auf der Seele brennt, was Sie verunsichert oder was Ihnen sogar oberpeinlich ist. Situationen, in denen Sie sich so erleben, behalten Sie eher für sich. Gutgemeinte Ratschlage  wie „Ach, das geht doch vorbei.“ „So ist es mir auch schon gegangen, da habe ich dann Folgendes gemacht……“ passen nicht für Sie.

In einem Coaching haben Sie ein unvoreingenommenes Gegenüber. Hier werden Sie nicht bewertet, wenn Sie zeigen, was Sie beschäftigt. Sie können Ihre Gedanken mitteilen, auch wenn Ihnen manche davon merkwürdig vorkommen. Das kann entlastend als auch befreiend sein.

Jeder ist in seinen Erfahrungen und Vorstellungen in seiner Welt zuhause. In einem Coaching haben Sie die Möglichkeit, andere Sichtweisen zu entdecken und zu erforschen. Im Coaching können wir ein neues noch ungewohntes Verhalten trainieren, damit Sie es in Ihrem Umfeld sicherer einsetzen können. Sie entscheiden immer selbst, was für Sie passt und wohin es für Sie gehen soll.

Wie ist der Ablauf?

Sie brauchen nicht sofort zu entscheiden, welches Coachingpaket für Sie das Passende ist. Das können wir in unserem ersten oder zweiten Gespräch klären. Damit Sie sich einen Eindruck verschaffen können, ist das erste Gespräch von 30 Minuten immer kostenfrei.

Und wenn es doch nicht passt?

Bei unserem ersten Termin können Sie immer noch entscheiden, ob die Chemie zwischen uns stimmt. Ein Coaching macht nur dann für beide Seiten Sinn, wenn eine gute vertrauensvolle Basis entsteht. Sollten Sie sich nicht sicher sein, zahlen Sie für die erste Stunde nur den halben Preis. Anregungen für Ihr Anliegen werden Sie bestimmt schon mitnehmen können.

Ein Überblick über die Intensität des Coachings (online oder auch draußen im Park)

Erfolgreich seinErfolgreich sein

So können Sie Ihre Leistung auf den Punkt bringen!

Es gibt Situationen im Beruf, da werden Sie nervös, unsicher oder können sich einfach nicht mehr konzentrieren.

Das kann eine wichtige Präsentation oder ein entscheidendes Gespräch sein.

Wenn Sie weiche Knie bekommen, können Sie Ihr Gesprächspartner weniger gut überzeugen.

Ihre Aufmerksamkeit ist nicht mehr beim Thema oder Ihrem Gesprächspartner.

Wenn Sie im Beruf oder beim Lernen viel um die Ohren haben, ist Multitasking sehr verlockend. Es fühlt sich so produktiv an und ist doch im Ergebnis oft fatal. Ihre Konzentration zerfasert und Ihr Gehirn weiß nicht, was jetzt wichtig ist und was nicht. Die Ergebnisse aus dem Meeting oder die Unterhaltung der Kollegen?

Wenn Sie sich berufsbegleitend weiterbilden, landen Sie früher oder später in einer Prüfungssituation. Wenn Sie in dem Moment Ihr Wissen nicht optimal abrufen können oder gar einen Blackout haben, ist das mehr als nur ärgerlich. Und das, obwohl Sie viel gelernt haben! Im entscheidenden Moment ist erst einmal alles weg. Bis Sie sich wieder beruhigt haben, geht wertvolle Zeit verloren.

Ich zeige Ihnen im ersten Schritt, wie Sie akuten Stress schnell abbauen und sich damit selbst beruhigen können. Das ist die beste Voraussetzung für Ihr Gehirn, damit Sie Ihre Leistung und Ihr Wissen abrufen können. Oder entspannt Neues lernen können.

Der zweite Schritt: Wenn der Stress reduziert ist, können Sie sich leichter einen Überblick verschaffen, sich besser konzentrieren und Neues verarbeiten. Hier zeige ich Ihnen konkrete Methoden, wie Sie Ihre Konzentration stärken können.

Im dritten Schritt geht es um Ihre Einstellung, automatische Denkmuster wie „Egal wie viel ich lernen, In Prüfungen vergesse ich es sowieso!“ zu verändern. Ihr Gehirn ist flexibel – sonst könnten Sie ja nichts Neues lernen – ergo ist es genauso möglich, hinderliche Denkmuster zu verändern. Allerdings sollten Sie rechtzeitig damit beginnen und nicht 3 Tage vor einem wichtigen Termin, das versteht sich von selbst.

Ihre Investition in Ihre Klarheit beträgt normalerweise 321,68 EUR incl. der ges. MwSt.

Bei Buchung bis zum 1. Oktober abzgl. 20% besondere Zeiten-Nachlass = 257,34 EUR incl. der ges. MwSt.

Erfolgreich sein

Stärken Sie Ihre Selbstwahrnehmung und verstehen Sie sich (und andere) besser

In diesem 5 Stunden über 5 Monate geht es um Ihre Selbstwirksamkeit. Sie erleben, wie Sie sich selbst bestärken, ermuntern, ermutigen und immer wieder Ihre Ressourcen neu auffüllen können.

Ziel ist mehr Gelassenheit und Sicherheit zu erreichen. Dazu gehört, nicht alles zu können oder machen zu müssen. Grenzen wahrnehmen und diese nach innen und außen vertreten zu können.

Was wirklich gut tut, eine stabile Selbstfürsorge, haben viele Menschen nie gelernt. Das, was die Werbung verspricht, ob es zur Entspannung dient oder eine bessere Stimmung verspricht, passt nur bedingt. Was tut Ihnen wirklich gut – wo sind Ihre Ressourcen und Kraftquellen verborgen oder vergessen? Da begeben wir uns auf Schatzsuche.

Tappen Sie häufiger in die Perfektionismus-Falle? „Die Präsentation sieht schon gut aus, aber ich könnte noch etwas optimieren…“ Oder die „Ich-mache-es-allen-Recht“ Falle? Das sieht dann so aus, dass Sie sagen: „Ja, klar, mache ich“, obwohl Sie sich dabei nicht wohl in Ihrer Haut fühlen. Finden Sie die Balance zwischen dem eigenen Anspruch und dem, was notwendig ist. Lernen Sie, Ihre Antreiber besser kennen und diese auszubremsen und trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden zu sein.

Vor allem werden Sie lernen, mehr auf Ihre Stärken zu schauen, anstatt die Schwächen zu bekämpfen. Selbstwirksamkeit heißt, sich selbst als wirksam in den eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten zu erleben. Es ist leichter – aber ungewohnter – die Stärken zu sehen und auszubauen als sich an den Schwächen abzuarbeiten.

Selbstreflektionen unterstützen Sie dabei, rückblickend von sich selbst zu lernen. Mit dem Züricher Ressourcenmodell erleben Sie ein Tool, dass Sie auf dem Weg in die Zukunft unterstützt und weiter begleitet.

Ihre Investition in mehr Selbstwirksamkeit beträgt 536,13 EUR incl. der ges. MwSt.

Bei Buchung bis zum 1. Oktober abzgl. 20% besondere Zeiten-Nachlass = 428,90 EUR incl. der ges. MwSt.

Dranbleiben und Ziele erreichenErfolgreich sein

Stark für Veränderungen – bauen Sie Ihre Kompetenzen aus!

In diesem 7-Stunden Paket über 7 Monate stärken Sie Ihre Fähigkeit, mit Veränderungen besser klarzukommen. Ob Sie schon mittendrin stecken oder eine Veränderung – etwa einen Berufswechsel – planen. Die Veränderungskompetenzen haben wir alle, aber in ganz unterschiedlicher Ausprägung.

Es ist ein wenig mit einem Umzug zu vergleichen. Wenn Sie schon 12mal umgezogen sind, kennen Sie sich mit Packen und Organisieren gut aus und gehen den nächsten Umzug ganz anders an. Sie freuen sich auf die neue Umgebung und sehen viele Chancen. Wer das nicht kennt, gerät erst einmal in Stress und weiß nicht, wo er anfangen soll und verliert damit komplett den Überblick.

Es ist ja so, das Tempo von Veränderungen, die von außen kommen, wird definitv immer schneller. Da fühlen sich viele Menschen überfordert. Allein hier ist es aus meiner Erfahrung enorm hilfreich, die eigenen Veränderungskompetenzen zu kennen und auszubauen. So können Sie ganz anders agieren und Hindernisse aktiv angehen, anstatt gelähmt davor zu verharren.

Paradoxerweise ist es bei inneren, individuellen Veränderungen anders. Diese fühlen sich häufig ewig langsam an. Als ob Sie ständig auf der Stelle treten und doch längst woanders sein wollten. Da geht es Ihnen nicht schnell genug. Wenn Sie hier auf Hindernisse und Widerstände stoßen, ist die Geduld schnell aufgebraucht. Doch gerade innere Veränderungen und Entscheidungen brauchen (Reife-)Zeit. Das ist schon eine Herausforderung, auf der einen Seite Unsicherheit auszuhalten und andererseits an den Zielen dranzubleiben. Da ist eine gute emotionale Selbstregulation Gold wert. Die brauchen Sie, um sich selbst immer wieder neu zu ermutigen und die Energiereserven aufzufüllen.

Mit einer Begleitung können Sie die Höhen und Tiefen leichter meistern. Sie können Durststecken besser durchstehen, weil Sie wissen, dass diese Teil der Veränderung sind. Ich zeige Ihnen, wie Sie mit Ihren inneren Widerständen oder Unsicherheiten freundlich und gelassener umgehen können.

Nach der Diagnose Ihrer Veränderungskompetenzen entscheiden Sie, welche Sie brauchen und stärken wollen, um Ihr Ziel zu erreichen. Außerdem lernen Sie, wie Sie mit Ihren Selbstwerträubern, die Ihnen dabei im Weg stehen, galant und humorvoll umgehen können. Ich zeige Ihnen Wege auf, wie Sie Ihr Ziel trotz Alltagstrubel im Blick behalten und diesem Schritt für Schritt näherkommen. In Ihrem eigenen Tempo. Übrigens darf sich Ihr Ziel auch verändern, wenn Sie feststellen, dass es doch nicht passt. Hauptsache ist, dass Sie sich selbst treu bleiben und sich trotzdem oder gerade deshalb weiterentwickeln.

Ihre Investition in Ihre Veränderungskompetenz beträgt 731,09 EUR incl. der ges. MwSt.

Ihr Bonus: 3 Impulse per E-Mail zwischen den Terminen

Bei Buchung bis zum 1. Oktober abzgl. 20% besondere Zeiten-Nachlass = 584,87 EUR incl. der ges. MwSt.

Hier findet das Coaching statt

Hier findet das Coaching statt

Wir treffen uns in meinem Coachingraum in Karlsruhe in der Bismarckstraße, das ist ganz in der Nähe vom Europaplatz.

Eine genaue Beschreibung erhalten Sie nach unserem Erstgespräch.

Sind Sie es leid, Ihre aktuelle Situation nur zu ertragen? Möchten Sie so arbeiten, dass Sie morgens wieder gern zur Arbeit gehen – und abends zufrieden zurück? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin.