Die Selbstwirksamkeit ist eine der stärksten Faktoren im Themenspektrum der Resilienz. Sie bezeichnet die tiefe Überzeugung, schwierige Situationen grundsätzlich meistern zu können. Vielleicht nicht sofort und auch nicht perfekt, aber schon mit dem Gefühl, es hinzubekommen.

Wie geht es Ihnen? Finden Sie sich da wieder? Ist Ihre Zuversicht, die Probleme des Alltags zu lösen, gut ausgeprägt? Können Sie auf Ihre Stärken und Fähigkeiten vertrauen und sehen Sie statt Problemen eher Herausforderungen? Wenn das so ist, dann haben Sie ein besseres Durchhaltevermögen, eine stärkere Resilienz und sind sogar weniger stressanfällig. Aber es geht bei dem Resilienzfaktor Selbstwirksamkeit nicht nur um die Reaktion auf das, was Sie erleben. Sie wissen auch, dass Sie etwas bewirken können, etwas anstoßen oder etwas in Gang bringen können.

Reflektieren Sie doch mal kurz einige Aspekte Ihrer Selbstwirksamkeit

  • Was haben Sie heute schon gut hinbekommen?
  • Welche Situation haben Sie gut gemeistert?
  • Bei welcher Gelegenheit haben Sie Ihre Stärken eingesetzt?

Das wahrzunehmen, setzt voraus, dass Ihnen Ihre eigenen Stärken bewusst sind. Sie wissen zum Beispiel, dass Sie gut verhandeln können. Ihnen ist auch bewusst, dass Sie noch einige Kniffe dazulernen könnten. Danach sind Sie in der Lage, neue Strategien auszuprobieren und werden damit Ihr Selbstvertrauen weiter stärken. Zu wissen, dass Sie etwas bewirken und bewegen können, etwas hinbekommen, setzt Energie frei und unterstützt Ihre Resilienz. Es ist natürlich auch eine Erweiterung der eigenen Komfortzone. Raus aus der Sicherheit dessen, was Ihnen bekannt und vertraut ist und mutig Neues wagen.

Wodurch Ihre Resilienz geschwächt wird

Grundlage für die Selbstwirksamkeit ist eine gute Eigen-Fürsorge. Zu wissen, was Ihnen gut tut und zu wissen, wo Ihre Grenzen sind. Wann brauchen Sie eine Pause oder eine längere Auszeit? Diese Selbstwahrnehmung trägt zur Verstärkung Ihrer Resilienz bei und wirkt sich positiv auf die Stressbewältigung aus. Wenn Sie im Stress sind, ist diese Eigen-Fürsorge wesentlich geringer und Sie haben keine gute Rückkoppelung für Ihre Bedürfnisse. Die Überzeugung der Selbstwirksamkeit wird schwächer.

Es kann auch sein, dass Sie zwar Ihre Stärken kennen, aber eher dazu neigen, Ihre Fähigkeiten tiefzustapeln. In der Folge trauen Sie sich nicht das zu, was Sie tatsächlich können. Und vielleicht führt das dazu, dass Sie unzufrieden mit sich selbst sind.

Es kann auch sein, dass Sie sich zu viel aufbürden, weil Sie es anderen recht machen wollen, oder es Ihnen schwer fällt, auch mal „Nein!“ zu sagen und in der Folge regelmäßig Ihre eigenen Grenzen überschreiten.

Es kann sein, dass Sie zu Perfektionismus neigen und dadurch einen hohen Anspruch an sich selbst haben. Es reicht nicht aus, gut zu sein, Sie wollen es immer noch etwas besser machen.

Diese Beispiele sind eher Hemmschuhe für Ihre Selbstwirksamkeit, und somit für Ihre Resilienz. Vielleicht haben Sie sich wiedererkannt.

So können Sie Ihre Selbstwirksamkeit stärken

Eine Veränderung ist auch hier möglich. Sie haben immer die Chance, hilfreich und unterstützend auf sich selbst einzuwirken. Sie können lernen, Ihre Stärken, Fähigkeiten und Kompetenzen wahrzunehmen und diese bei Bedarf weiter zu entwickeln.

Sie können ein besseres Gefühl für Ihre Energiereserven entwickeln und sich so viel früher abgrenzen. Und Sie können einen Deal mit Ihrem Perfektanspruch aushandeln und so entspannter durch den Alltag kommen. Dadurch unterstützen Sie nicht nur Ihre Resilienz, sondern lernen auch Stresssituationen zu meistern.

Was auch immer zu einer Stärkung Ihrer Selbstwirksamkeit beitragen kann, seien Sie sich darüber bewusst, dass Sie selbst in der Lage sind, etwas zu tun oder etwas zu verändern. Und manchmal ist es gut, sich dabei Unterstützung von außen zu holen, durch einen guten Freund oder Freundin, ein Coaching oder eine Beratung.

Neben der Selbstwirksamkeit gibt es noch weitere Faktoren, welche die Resilienz beeinflussen und eng mit ihr verbunden sind

  • der Optimismus
  • die Lösungsorientierung
  • die Akzeptanz
  • die Eigenverantwortung

Weitere Informationen zu dem Thema Resilienz und Selbstwirksamkeit erhalten Sie auch in dem Stressbewältigungsseminar oder im persönlichen Coaching.

Interessiert? Kontaktieren Sie mich für ein kostenfreies Erstgespräch!